Dr. Renate Jegodtka

Dr. Renate Jegodtka

Jg. 1951, Dr.phil.
Studium der Sozialpädagogik; Sozialpädagogin (grad)
Studium Sozialwissenschaft, Erziehungswissenschaft und Politik (Lehramt)
Systemische Therapeutin und Supervisorin (SG)
Systemische Kinder- und Jugendlichentherapeutin (SG)
Systemische Lehrtherapeutin (SG)
Dozentin Traumapädagogik/ Traumafachberatung (DeGPT/BAG-TP)
Heilpraktikerin (Psychotherapie)

Aus- und Weiterbildungen
in psychodramatisch fundierter Supervision (Uni Hannover)
Systemische Therapie (IFW) und Traumatherapie (PITT)
Klinische Hypnose (Milton-Erickson-Institut Hamburg)

Berufliche Aktivitäten
mehrere Jahre in einer Familienbildungsstätte
langjährige Arbeit mit Eltern vor und nach der Geburt eines Kindes
zehnjährige Leitung eines Kindertagesheims
2000 Gründung des „Zentrum für Systemische Beratung und Therapie“ in Weyhe (mit Peter Luitjens)
seit 2003 Dozentin am Bremer Institut (BISTS)
seit 2004 Entwicklung und Realisierung eines systemischen kinder- und jugendtherapeutischen Aufbau-Curriculums (mit weiteren KollegInnen der SG),
Mitbegründerin und Mitarbeiterin in einem Beratungsverbund für Überlebende nationalsozialistischer Verfolgung, dem Verein „Spuren der Zeit e.V.“
Mitglied der Fachgruppe „Trauma und System“ in der DGSF

Arbeitsschwerpunkte
Systemische Therapie mit Kindern, Jugendlichen und ihren Familien (auch im Jugendhilfe-Kontext);
psychosoziale Beratung von Familien von Holocaust-Überlebenden;
Supervision von KollegInnen, die sich in ihrem Beruf mit der Verfolgung im Nationalsozialismus befassen

Kontakt: jegodtka@familientherapie-weyhe.de